Call for Paper - Datenbank

Call for Paper zur MoodleMoot 2017 in Mannheim.


Die in der Datenbank aufgeführten Themen sind ein erster Rahmen. Interessante Vorschläge aus anderen Themenfeldern sind ausdrücklich erwünscht.

Name Kathrin Osswald
E-Mail wird später angezeigt
zusammen mit wird später angezeigt
Organisation: Universität Ulm
Website:
Titel des Beitrags: Boost sollte aber eigentlich noch ...
Untertitel: Über Boost, Boost Child Themes und ergänzende Plugins
Schlagworte Theme, Boost, Boost Campus, Boostnavigation, Navbarplus
Datei:
Kategorie: Schule | School
Hochschule | University
Technik | Technical issues
Spezielle Module | Separate Modules
Typ: Kurzvortrag: 20-25 Minuten plus 10-15 Minuten Diskussion
   
Ausstattung: eigener Vorführrechner
   
max. Teilnehmerzahl:
   
für Einsteiger/-innen: Erfahrungen mit Moodle werden vorausgesetzt
   
Programmthematik:
   
Sprache:
deutsch | German

   
Anmerkungen:

Seit Moodle 3.2 enthält der Moodle Core mit "Boost" ein neues Standard-Theme, welches vom Moodle HQ von Grund auf neu entwickelt wurde. Während Boost für die Lernenden und Lehrenden an mehreren Stellen Änderungen mit sich bringt und teilweise auch Umdenken erfordert, müssen sich auch Theme- und Plugin-Entwickler mit den neuen, unter der Haube arbeitenden, Technologien auseinandersetzen. 

Boost präsentiert sich dabei als ein gutes Theme für neue Moodle Installationen und stellt sich gleichzeitig als Basis für weitergehende Theme-Entwicklungen und -Erweiterungen auf.

In diesem Vortrag stellen wir zunächst kurz die essentiellen Neuerungen und Änderungen von Boost für Endnutzer und Entwickler vor, fokussieren uns dann aber auf die Möglichkeiten zur Erweiterung und Änderung von Boost mit Child Themes. Am Beispiel eines von der Universität Ulm entwickelten Boost Child Themes und begleitender lokaler Plugins sondieren wir das Ausbaupotential, welches in Boost steckt.