Call for Paper - Datenbank

Call for Paper zur MoodleMoot 2017 in Mannheim.


Die in der Datenbank aufgeführten Themen sind ein erster Rahmen. Interessante Vorschläge aus anderen Themenfeldern sind ausdrücklich erwünscht.

Name Gerald Hartwig
E-Mail wird später angezeigt
zusammen mit wird später angezeigt
Organisation: eLeDia GmbH
Website:
Titel des Beitrags: Bildorientierte Kursgestaltung
Untertitel: und das Bedenken einiger Gestaltungsherausforderungen
Schlagworte
Datei:
Kategorie: Unternehmen | Corporate Training
Spezielle Module | Separate Modules
Typ: Kurzvortrag: 20-25 Minuten plus 10-15 Minuten Diskussion
   
Ausstattung: eigener Vorführrechner
   
max. Teilnehmerzahl:
   
für Einsteiger/-innen: Erfahrungen mit Moodle werden vorausgesetzt
   
Programmthematik:
   
Sprache:
deutsch | German

   
Anmerkungen:

Die Gestaltung von Moodle-Kursen wird häufig als textlastig und alt-backen bezeichnet. Aktivitäten und Materialien werden in einzelnen Themen platziert. Die Kursgestaltung verfällt häufig in ein listenartiges Angebot von Kursinhalten:

Warum nicht einmal Kurse deutlich bildorientierter und frei von Blöcken gestalten?

Dem Nutzer über eine geeignet Bildsprache suggerieren, welche Lernaufgaben noch vor ihm liegen und welche Aufgaben er schon gemeistert hat:


Und am Ende eines Kurses den Lernenden "belohnen" und verabschieden:

Gerade bei der Gestaltung von Selbstlernkursen ohne tutorielle Begleitung kann der Lernende durch eine attraktive Kursgestaltung motiviert werden.

Welche Bordmittel Moodle zur Verfügung stellt und welche hilfreichen Zusatzplugins es in der Moodle-Datenbank gibt, soll an Hand eines Kursbeispiels erklärt werden.

Der Impuls soll auch einen Input geben, auf welche Hürden bei der Gestaltung von bidlorientierten Kursen geachtet werden muss, z.B.:

  • stealth activities (Moodle 3.3) vs. (Third-Party-)Kursformate
  • verwaiste Themen vs. MobileApp
  • Sichern und Wiederherstellung von Blockelementen mit Bezug zu Kursaktivitäten (Fortschrittlisten)