Call for Paper

-

Schwerpunktthemen


Im Rahmen der die MoodleMoot  2018 möchten wir uns zu folgenden Themenfeldern austauschen:

Bildungsangebote im Prozess der gesellschaftlichen Digitalisierung gestalten

Welche Inhalte müssen in strukturierten Lernsituationen künftig vermittelt werden? Welche Kompetenzen benötigen Lernende und Lehrende in der digitalisierten Lebenswelt? Wie entwickeln sich die Rollen von Lehrenden und Lernenden? Welche Lernorte brauchen wir? Künftig wird es weiterhin Lernen in Präsenz geben. Wie werden verteilte Lernwelten miteinander verknüpft? Welche strukturellen Änderungen werden notwendig? Welche anderen Bedingungsfaktoren der Bildungsarbeit müssen ebenfalls angepasst werden?

Lehr- und Lernkulturen entwickeln, lebenslang und barrierefrei gestalten

Moodle ist von der Grundschule bis zur Seniorenbildung im Einsatz. Seit über 30 Jahren wird postuliert: Wir haben nie ausgelernt, wir lernen lebenslang weiter. Wie können Lernplattformen und Portfoliosysteme wie Mahara dazu beitragen, diesen lebenslangen Prozess zur Selbstverständlichkeit für alle werden zu lassen?

Schnittstellen in der Bildungslandschaft gewinnbringend nutzen

Moodle wird in allen Bildungsbereichen genutzt. Wie können die Übergänge von Schule in Berufsausbildung, von Schule in Hochschule und von dort in die Arbeitswelt gestaltet werden? Wie können die eher isoliert arbeitenden Bildungsträger kooperieren und dadurch voneinander profitieren?

Technik, Recht und Pädagogik zusammen denken

Drei Themenbereiche, die nur selten aufeinander treffen: Im Bereich der Lernplattformen passiert es. Die technische Weiterentwicklung schafft Chancen, deren Möglichkeiten und Konsequenzen ständig ausgelotet werden müssen. Sie treffen auf Gesetze, die zum Schutz von Menschen beitragen und manchmal in Konflikt geraten mit didaktischen Ideen der Lehrenden. Das Learning-Analytics-Tool –  in der Form wie es Moodle anbietet – unterstützt Lehrende bei einer ihrer Kernaufgaben: Lernprozesse zu analysieren und gezielte Empfehlungen für den Lernprozess zu geben. Die gleichen Methoden der Auswertung von Lernverhalten können jedoch auch zur Verhaltenskontrolle und Maßregelung genutzt werden. Wie passt das zusammen? Wir wollen ausloten, wie die Anforderungen des neuen Datenschutzrechts umsetzbar sind, wie Urheberrechte beachtet und gleichzeitig Technik gewinnbringend für die Lernenden eingesetzt werden kann.

Gemeinsam entwickeln

Die MoodleMoot ist auch ein Ort des informellen Austauschs und zum Initiieren von Projekten. Wir möchten daher in Form eines MakerSpace Raum geben, gemeinsam in kleinen Gruppen an Kurskonzepten und -inhalten zu arbeiten.

Zielgruppen der Beiträge können Entwickler, Administratoren, Kursdozent(inn)en, Kursteilnehmende sowie Entscheidungsträger(innen) mit unterschiedlichen Erfahrungsniveaus sein. Die Themen sind ein erster Rahmen. Für Beiträge zu anderen Themenfeldern sind wir offen und freuen uns über Einreichungen.